Workshop „Menschen gestalten Ihre Zukunft“

Datum/Zeit
Datum - 23.02.2015
Uhrzeit - 18:00 - 19:00

Kategorien


Die Zukunft gemeinsam erarbeiten
Am 23. Februar fand unter dem Motto „Menschen gestalten ihre Zukunft“ ein Treffen in den Räumen vonScoutopia in Weidenau statt. Dabei arbeiteten VertreterInnen von Institutionen sowie Initiativen zusammen,um kooperative, regionale und erfinderische Projekte für Siegen zu entwickeln.Der Workshop war aus der Veranstaltung „Finanzsysteme mit Zukunft“ aus dem November 2014 hervorgegangen.
Mit dabei waren u.a.VertreterInnen der Sparkasse Siegen, der Universität, das „Erfahrungsfeld schön und gut“ vom Fischbacherberg, die studentische Initiative „Bodenlos“, Mitglieder von „Urban Gardening“, Vertreter der „Urban Gaming Festivals Siegen“, der „Hackspace Siegen“, das „FabLab Siegen“ sowie die Duisburger Initiative „Syntopia“.

Menschen gestalten ihre Zukunft026 Menschen gestalten ihre Zukunft025 Menschen gestalten ihre Zukunft024 Menschen gestalten ihre Zukunft023 Menschen gestalten ihre Zukunft022 Menschen gestalten ihre Zukunft021 Menschen gestalten ihre Zukunft020 Menschen gestalten ihre Zukunft019 Menschen gestalten ihre Zukunft018 Menschen gestalten ihre Zukunft017 Menschen gestalten ihre Zukunft016 Menschen gestalten ihre Zukunft015 Menschen gestalten ihre Zukunft014 Menschen gestalten ihre Zukunft013 Menschen gestalten ihre Zukunft012 Menschen gestalten ihre Zukunft011 Menschen gestalten ihre Zukunft010 Menschen gestalten ihre Zukunft009 Menschen gestalten ihre Zukunft008 Menschen gestalten ihre Zukunft007 Menschen gestalten ihre Zukunft006 Menschen gestalten ihre Zukunft005 Menschen gestalten ihre Zukunft004 Menschen gestalten ihre Zukunft003 Menschen gestalten ihre Zukunft002 Menschen gestalten ihre Zukunft001 Menschen gestalten ihre Zukunft0004 Menschen gestalten ihre Zukunft0003 Menschen gestalten ihre Zukunft0002 Menschen gestalten ihre Zukunft0001

Nach einer Vorstellungsrunde der anwesenden Initiativen haben sich die Anwesenden in vier Arbeitsgruppen aufgeteilt, die sich durch eine Diskussion und die gemeinsamen Interessen ergeben hatten: „Transformation Siegen“,„Kreative Läden in der Siegener Oberstadt“, „Arbeit der Zukunft“ und„Neue Bildung“. In den kommenden Wochen werden sich die Arbeitsgruppen erneut treffen. Dazu sind auch alle interessierten BürgerInnenherzlich eingeladen, Termine werden bald auf scoutopia.eu und in der lokalen Presse bekanntgegeben.
Unter dem Thema „Kreative Läden in Siegen“ wurde diskutiert, wie die leerstehenden Ladenlokale in der Siegener Oberstadt für die BürgerInnen genutzt werden können, bevor Mitte 2016 die Universität umzieht und die Ladenlokale wieder unternehmerisch genutzt werden. Ziel der Arbeitsgruppe ist derzeit, mit Hilfe Dritter eine Finanzierung der Freiräume im Herzen Siegens zu finden, um engagierten BürgerInnen Gestaltungsmöglichkeiten/Verwirk-lichungsmöglichkeiten zu eröffnen.Durch die Vernetzung der Initiativen und dem Raum für eigene Ideen sollen engagierte junge Menschen, wie Studierende oder auch Selbstständige die Möglichkeit haben, sich aktiv in die Gestaltung der Siegener Oberstadt einzubringen und somit einen Raum zu schaffen, in dem es sich für sie lohnt, zu leben und zu bleiben.
Neue Impulse in der Oberstadt gibt es auch von Seiten der Universität. Im alten Kreisklinikum wird ein sogenanntes Fab Lab (fabricationlaboratory, dt. Fabrikationslabor) entstehen. In einem Fab Lab herrscht die Philosophie, Dinge weiter zu nutzen, zu reparieren, statt neu zu kaufen und zu produzieren. Dafür stehen 3D-Drucker, CNC-Fräsen und viele weitere Werkzeuge bereit, um mit den Betreibern gemeinsam die eigenen Dinge zu reparieren oder sogar selbst Dinge zu kreieren und herzustellen. Im Mittelpunkt aller Überlegungen stand auch die Wiederaneignung handwerklicherFähigkeiten. Dazu sollen verschiedene Generationen zusammengebracht werden, die Fertigkeiten wie Nähen, Schreinern und auch fast vergessene Handwerke wie klöppeln, schmieden etc. näher bringen um voneinander zu lernen und sich auszutauschen. Eine Plattform dafür soll ein „repaircafé“(Reparaturcafé) sein, in dem Menschen zusammenkommen, die Hilfe bei der Reparatur eines Gegenstandes brauchen und Menschen helfen können. In einer weiteren Arbeitsgruppe wurde festgehalten, dass durch Recherche und eine kleine Studie des Scoutopia alle Siegener Initiativen gebündelt und befragt werden sollen, was sie brauchen, um Siegen noch besser zu gestalten. Was sind die Vorstellungen und Ideen der sogenannten BottomUp Initiativen, die in Siegen bereits seit Jahren bestehen. Auch hierzu wird es weiter Arbeitstreffen geben.

Für Veranstaltung anmelden:

Buchungen sind für diese Veranstaltung geschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 

Log In

Create an account